Shopify

Zahlungsarten von Shopify

Zahlungsarten von Shopify Für dein Unternehmen ist die Wahl der richtigen Zahlungsarten wichtig. Sie haben großen Einfluss darauf, ob Kunden über deinen Shop bestellen. Die richtige Auswahl an Zahlungsarten generiert Vertrauen und strahlt Seriosität aus. Vor allem bei externen Verfahren, wie PayPal, Google Pay und Apple Pay sollte man auf einen möglichst schnellen, sowie unkomplizierten Checkoutprozess achten, um Warenkorbabbrüche zu verhindern. Welche Zahlungsmöglichkeiten gibt es für Online Händler? Shopify ist mit allen gängigen Zahlungsarten kompatibel. Bei der Wahl der relevantesten Zahlungsmethoden ist es ratsam sich umzugucken und herauszufinden, welche Methode von Kunden am meisten genutzt wird, z.B. ist laut einer Studie aus dem Jahr 2022 der Kauf per Online-Bezahldienst in Deutschland am beliebtesten. Darunter gehören PayPal, Klarna, etc. Dicht dahinter kommt der Kauf auf Rechnung und folgend die Lastschrift bzw. der Bankeinzug. Allerdings ist die Wahl der Zahlungsmethode auch von Ihrer Ziel-Kundschaft abhängig. Sind es eher Kinder, die noch kein eigenes Konto oder eine eigene E-Mail Adresse besitzen? Sind es junge Erwachsene, die schon Erfahrung mit Online-Banking haben oder sind es eher ältere Menschen, denen oftmals die Erfahrung mit online Shops und deren Software fehlt? Jede Bezahlmethode hat seine Vorteile und Nachteile, die wir hier vorstellen. Zahlungen per Online-Bezahldienst oder App Zu den Online Bezahldiensten gehören z.B. PayPal, Klarna, Amazon Pay, Google Pay und Apple Pay. Auch hier sind die einzelnen Anbieter unterschiedlich, so ist z.B. Google Pay bzw. Google Wallet mit PayPal zusammen nutzbar. PayPal ist sowohl für Unternehmen, als auch für Kunden kostenlos und bietet mehr Sicherheit beim Online Shopping. Ähnlich wie beim Rest der genannten Anbieter kannst du deine Kontodaten geschützt hinterlegen. Bei Google Pay und Apple Pay hast du zusätzlich die Möglichkeit Bonus Karten zu digitalisieren und Aktionspunkte zu sammeln. Diese zwei Online Bezahldienste sind jeweils nur auf dem jeweiligen Betriebssystem nutzbar d.h. Google Pay

Unsere Zusammenarbeit mit Grillgott

Unsere Zusammenarbeit mit Grillgott In diesem Blogbeitrag wollen wir euch näherbringen, wie wir mit unseren Kunden zusammenarbeiten und natürlich erzählen, was es bei Grillgott so alles gibt, sowie geben wird. Alles rund ums Grillen Vor ein paar Jahren gründete Michael Preidl Grillgott. Auf der Suche nach den qualitativ besten und innovativsten Produkten für sein Geschäft, entwickelte sich ein sorgfältig ausgewähltes und einzigartiges Sortiment. Reich an Fisch, Fleisch, Gewürzen, Saucen, sowie natürlich auch hochwertigen Grills und alles was das Herz eines echten Grillfans höherschlagen lässt. Durch seine ausgiebige Erfahrung in der Lebensmittel- und Genussbranche startete Michael zunächst den Verkauf aus dem Privatkeller. Nach nur kurzer Zeit wurde die Nachfrage so hoch, dass der kleine Keller nicht mehr ausreichte. 2014 entstand das erste öffentliche Geschäft beim alten Sitz der Weingärtnergenossenschaft in Willsbach. Dort wurde Grillgott weiterentwickelt. Es kamen neue Produkte ins Sortiment und eine neue Grillausstellung wurde eröffnet, die einen Platz von über 750qm einnahm. 2021 zog Grillgott nach Abstatt in ein helleres und einladendes Geschäft. Heute sind viele hochwertige Marken bei Grillgott vertreten, wie z.B. Napoleon, Monotlith, Big Green Egg etc. Unser Besuch Sascha, Patrick und Felix besuchten die riesige Ausstellung hochwertigster Grills, um sich persönlich ein Bild der momentanen Lage zu machen und zusammen mit Grillgott eine Strategie für die Zukunft zu planen. Dabei arbeiteten wir heraus, wobei Grillgott unsere Unterstützung braucht und wie wir genau helfen können. Resultierend kamen wir zu dem Schluss, dass der Onlineshop von Grillgott von ihrem jetzigen Shopsystem Shopware zu Shopify wechseln wird, da es günstiger ist Anpassungen vorzunehmen und mehr Flexibilität bietet. Außerdem ist Shopify mit allen wichtigen eCommerce Programmen kompatibel z.B. mit Klaviyo, welches wir ebenfalls für Grillgott einrichten werden. Dadurch wollen wir die Kundenbindung stärken und dem Unternehmen mehr Reichweite bieten. Weiterhin unterstützen wir bspw. bei einer SEO Strategie, treiben den

Shopify Shops für B2B Kunden

Shopify Shops für B2B Kunden Shopify Shops für B2B Kunden – Geht das überhaupt? Na klar! Jedoch gibt es dabei ein paar Besonderheiten, die man bei der Integration im Blick behalten sollte. Wir durften bereits für mehrere Kunden von uns B2B Shops entwickeln, die nur für gewerbliche Händlerinnen und Händler zugänglich sind. Besonders für Fashion-Brands, die auch stationäre Händler zu ihrem Kundenstamm dazu zählen ist es besonders wichtig den Shop so innovativ und verständlich wie möglich darzustellen. Dabei haben wir jeweils für den B2B Shop einen gesonderten Shopify Shop aufgesetzt und alle Besonderheiten beachtet, die für Händlerinnen und Händler besonders wichtig sind. Die Besonderheiten von B2B Shops Shopify ist für etliche B2C Brands als Shopsystem nicht mehr wegzudenken. Doch auch für den B2B Handel bringt Shopify als Shopsystem seine Vorteile mit sich. Anders als bei dem Aufsetzen eines B2C Shops, bedarf es ein paar Anpassungen, die bei dem Aufbau immer beachtet werden sollten. Im Zuge dessen wollen wir Euch gerne auf drei besonders wichtige Punkte hinweisen, die bei dem Aufbau von B2B Shops mit Shopify besondere Relevanz genießen: Die korrekten Preise: Zunächst einmal bedarf es der Überprüfung, wie die Preise ausgewiesen werden sollen, sodass alle steuerlichen Themen bspw. auch für den Versand ins Ausland vorab richtig korrekt umgesetzt werden können. Darüber hinaus kann je nach Bedarf, neben dem Einkaufspreis und dem UVP auch ein Sale Preis des Artikels aufgezeigt werden. Der Zugang für gewerbliche Kunden: Für jeden B2B Shop ist es fundamental, dass nur gewerbliche Partner Zugriff zum Shop Front-End erhalten. Nachdem wir für einen unserer Kunden alle B2B Kunden-Daten importiert hatten, hat jeder B2B Kunde seinen persönlichen Zugang erhalten. Um die CI der Brand beizubehalten und den kompletten Shop für B2B Kunden möglichst ansprechend zu gestalten, empfiehlt es sich schon den Log-In-Bereich so attraktiv wie möglich zu gestalten

Das Shopify OS 2.0 Update – Was steckt dahinter?

Das Shopify OS 2.0 Update – Was steckt dahinter? Ende Juni im vorangegangen Jahr hat Shopify auf der Shopify Unite eines der bisher größten Updates seiner Geschichte verkündet: Durch Online-Store 2.0 gibt Shopify Entwicklern und Shop-Betreibern völlig neue und innovative Möglichkeiten. Im Zuge dessen möchten wir gerne auf ein paar Vorteile aufweisen, die aus unserer Sicht besonders hilfreich sind und aufzeigen, wieso ein Update zu OS 2.0 früher oder später für Shopbetreiber in Frage kommen sollte. Einhergehend mit dem Launch von OS 2.0 hat Shopify ein neues Referenz-Theme namens „Dawn“ entwickelt, welches kostenlos im Shopify Theme-Store heruntergeladen werden kann. Nice to meet you, Dawn. Das erste auf Open-Source basierende Theme direkt von Shopify bietet einem im Vergleich zu seinem Vorgänger-Theme „Debut“ vollkommene Flexibilität und schafft es individuelle Vorstellungen der Shop-Betreiber viel einfacher umzusetzen. Dabei liegt der Fokus immer voll auf der Geschwindigkeit des Shops. Somit ist „Dawn“ bis zu 35% schneller als sein Vorgänger. Neben der Schnelligkeit bringt „Dawn“ noch weitere Features mit sich, wie bspw. die Möglichkeit ein Mega Menu zu integrieren oder ohne Probleme einen Sticky Header einzubinden. Einerseits bietet „Dawn“ somit bspw. für Einzelunternehmer oder kleinere Brands die perfekte Grundlage dafür, die Shopify Welt für sich zu entdecken und einen Shop eigenständig aufzusetzen. Andererseits nutzen wir „Dawn“ gerne als Grundgerüst für komplexere Onlineshops. Anhand von Designvorlagen können wir dann das Design exakt so nachbauen, wie es vom Kunden gewünscht ist. Somit genießt „Dawn“ nicht nur als Standard-Theme für alle, die neu mit Shopify starten, eine gewisse Relevanz. Vielmehr hilft es auch als Grundlage für weitreichende Anpassungen zu dienen. OS 2.0 und die Benefits Shopify OS 2.0 ist da. Doch welche Vorteile sind damit eigentlich genau verbunden? Bei allen Relaunches unterschiedlichster Shops, sind es immer wieder die gleichen Vorteile, die die Shopbeitreiber begeistern und die für viel